Route

Die Route habe ich nur ganz grob geplant. So bleibt genügend Spielraum, um auf die vielen Eventualitäten zu reagieren, die unterwegs den Routenverlauf in der einen oder anderen Form beeinflussen können. Eines war mir bei der Planung aber dennoch wichtig: die Tour sollte so weit wie möglich auf dem Landweg machbar sein, ohne allzu große Unterbrechungen zwischendrin durch Flüge oder Schiffsreisen. Damit stand zumindest schon mal fest, dass es irgendwie über Asien gehen muss.

Als Einstieg habe ich den Donauradweg gewählt. Die Reise führt also erst mal ans Schwarze Meer. Von dort soll es durch die Türkei und den Südkaukasus in Richtung Iran gehen, dann weiter über Turkmenistan, Usbekistan, Kasachstan und Kirgisien nach China, Südostasien und Australien, um dann irgendwann in Neuseeland anzukommen.


 

Geplante Route

 


 

Aktuelle Route

Wo genau ich lang gefahren und geflogen bin, sieht man hier.